• Mail: info@pandoras-box.eu
  • Versand per Hermes oder DHL
  • Zahlung per Paypal oder IBAN
  • Mail: info@pandoras-box.eu
  • Versand per Hermes oder DHL
  • Zahlung per Paypal oder IBAN

Die Sache mit dem Klemmbausteinschrott - also defekte, nicht mehr gut verbaubare Steine, die zum teil starke Verfärbungen, Brüche und Verformungen aufweisen - lässt uns nicht locker. Drum haben wir kurzerhand einen Wettbewerb ausgerufen. Es ging darum aus den Steinen noch etwas zu machen. Künstlerisch wurde es dabei. Auf dieser Seite sammeln wir die Fotos aller Teilnehmer. Die Objekte werden zu Gunsten der K.R.A.K.E. am 17.09. in einem Live-Stream versteigert. Die Texte zu den Bildern stammen stets von den Einreichern.

René - de_brickbuur:

Maße: 23cm hoch, 12,5cm breit, 9cm tief

Gewicht: 124g (pures ABS Gold ;) )

Name des Kunstobjekts: Franz von Assisi ,,Schutzpatron von Tier, Natur & Umwelt“

Was haben uns, vorherige Generationen zurück gelassen?

Die Steinzeit das Feuer, die alten Ägypter die Pyramiden, die Römer das Kolosseum, das Mittelalter die Burgen, der Franzose Denis Papin (1690) die Dampfmaschine, der Italiener Alessandro Volta (1775) die erste Batterie, der Deutsche Carl Benz (1886) das erste Automobil.

Und wir, was hinterlässt das 20. Jahrhundert? (Das Blutigste und dreckigste Jahrhundert)

In den 1950 Jahren kam der erste ABS Kunststoff auf, dies ist Fluch und Segen zugleich. Denn dies ist ein Erbe welches mindestens 450 Jahre die Erde belastet, aber vermutlich nie ganz verschwindet. Ein trauriges Erbe was dieses Jahrhundert hinterlässt.

Jetzt sind wir gefragt, um die Erde wieder ein Stückchen sauberer für nachfolgende Generationen zumachen.

Hier geht ein Dank raus an alle gemeinnützigen Vereine die unsre Erde von diesem unnötigem Müll befreit. Leute haut in die Tasten, damit die K.R.A.K.E. (Kölner Rhein-Aufräum-Kommando-Einheit) ordentlich was bewegen kann. Auch ein Dank an Pandora Box und jeden der bei dieser Aktion mitmacht.

„Mit vielen Tentakeln gegen die Müllflut“

Viel Spaß beim mitbieten, schöne Grüße de_brickbuur

Versteigert für 88,88€ an Oli Monopoli.

Sven von den Noppenstein.News:

Die Story hinter meinem Bild:

Gerda und Hein sind seit 40 Jahren verheiraten und leben in einem kleinen Leuchtturm. Jeden Abend sitzen sie vor ihrem Zuhause und beobachten den Sonnenuntergang und das Meer. Eines Tages beobachten sie wie eine Plastikinsel am Strand angespült wird. Zuerst machen sie sich keine Gedanken darüber, da dies hier öfter passiert. Und so gehen sie ins Haus.

Am Abend, als sie im Bett liegen, bemerkt Gerda: „Hein mein Schatz. In letzter Zeit wird der Müll, der angespült wird, immer mehr!“ „Da hast du wohl recht mein Augenstern.“, entgegnet er. „Lass uns doch morgen mal runter zum Strand gehen und nachschauen was genau da angespült wurde.“ „Ja das machen wir.“

Und so schlafen die Beiden mit einem komischen Gefühl ein. Am nächsten Tag gehen sie noch vor dem Frühstück zum Strand. Das was sie dort erblicken erschreckt sie zu tiefst und stimmt sie auch sehr traurig. Neben dem Müll finden sie auch viele verendete Tiere.

„Hein, mein Schatz es bricht mir das Herz!“

„Meins auch liebe Gerda!“

Beide beginnen zu weinen. Nach einer Stunde des Weinens beschließen sie, dass es so nicht weiter gehen kann. „Weißt du was wir jetzt machen, liebste Gerda?“, fragt Hein. „Nein mein Schatz.“, entgegnet Gerda. „Wir werden das Meer von allem Unrat reinigen und unseren Kindern und Enkeln und allen anderen Kindern dieser Erde ein sauberes Meer hinterlassen!“, verkündet er. Auch Gerda möchte dass. Und so nehmen sie all ihr Geld und kaufen sich ein Schiff und beginnen damit die Meere zu reinigen. Erst nur an ihrer Küste.

Aber als sie ihre Reinigungsaktion ausweiten, erfahren viele Leute davon und schließen sich an. Und so schafften alle zusammen das Meer für zukünftige Generationen, egal ob Mensch, oder Tier, zu säubern.

Versteigert für 90€ an Doc Tom

Lin:

Liebe Klemmbaustein-Community,

egal ob ihr Star-Wars, Marvel, Minecraft oder stinknormale Klemmbaustein-Fans seid, heute erhaltet ihr die Gelegenheit etwas absolut Einzigartiges ersteigern zu können, um das euch jeder andere Fan beneiden wird. Im Ernst, diese Lampe hat das Potenzial neben Van Goghs „The Starry Night“ im MOMA ausgestellt werden zu können. Im Gegensatz zu Van Goghs Gemälde gibt es diese wunderbare Lampe im Modern Art-Design jedoch weltweit nur ein einziges Mal – also schlagt zu. Einen fertigen Museumstext erhaltet ihr gratis:

Durch die handgefertigte Stickerei des X-Wing kombiniert die Lampe auf stilsichere Weise traditionelles Kunsthandwerk und Science-Fiction. Die goldene Farbgestaltung unterstreicht die markante Formgebung der Klemmbausteine auf elegante Art und Weise. In Abhängigkeit zur jeweiligen Tageszeit lassen sich die unterschiedlichsten Lichtspiele beobachten. Am schönsten ist es, wenn sich das Licht bei Sonnenauf- oder Sonnenuntergang in den Steinen bricht, aber das probieren Sie am besten selbst aus. Die Lampe bietet den Besitzenden zusätzlich mannigfaltige Möglichkeiten zur Individualisierung. Sie verfügt über drei Steckplätze, an denen individuell ausgewählte Legofiguren ihren Platz finden und illuminiert werden können. Durch den attraktiven Wende-Lampenschirm kann der Kunstkenner außerdem tagesaktuell entscheiden, ob seine Gefühlslage neutral oder Star-Wars-esk ist. Zudem bietet das Kunstobjekt Youtube-Treibenden die Möglichkeit, kleine Botschaften gekonnt in Szene zu setzen. Mittels einer goldenen Vielzweckklammer kann so hintergründig auf Dauerwerbeformate verwiesen werden. Entfernt der Kunstkennende nun noch die güldene Schlange des Sets, so findet er neben dem ersten Easter-Egg eine attraktive Halterung für sein Handy-Ladekabel. Einen Titel hat das Kunstwerk tagesaktuell noch nicht – die Vergabe obliegt dem Höchstbietenden.

Bei dem Herstellungsprozess der Lampe wurde dem Nachhaltigkeitsgedanken in besonderem Maße Rechnung getragen. Neben ausgemusterten Klemmbausteinen wurde auch einer ausrangierten Lampe zu neuem Glanz verholfen. Die Lampe hat folgende Maße: 47,5 cm hoch, 25 cm breit und 25 cm tief.

Nicht nur zwischen den Zeilen stellt das Kunstwerk ein Aufrütteln der Gesellschaft dar: Seht her, Klemmbausteinrecycling kann Kunst!

In der Hoffnung, dass dieses Lego-Kunstwerk einen lackgesoffen teuren Preis erzielt!

Versteigert für 122,22€ an Käpt'n Baubär.

Maik Seitz von Weserstein und Wesersteine:

Der Müllsammler

Eine Legende besagt, dass in den unwirklichen Weiten Dänemarks ein unnatürliches Wesen sein Unwesen treibt. Zusammengehalten nur durch Draht und Band, auf der ewigen Suche nach dem perfekten Stein. Durch einen Fluch belegt, verwandelt sich jeder perfekte Stein in seiner Hand zu Müll, sodass er immerfort und bis in aller Ewigkeit seiner Suche nachgehen muss.

Vielleicht ist es wahr, vielleicht aber auch nur eine Legende. Nur eines ist sicher, solltet Ihr Ihn sehen, kommt Ihm nicht in die Quere.

Versteigert für 60€ an HorstBroot.

Michael:

Liebe Lego Freunde.

Ich weiß gar nicht genau, was ich recht schreiben soll. Ich habe jetzt einfach aus Lego was gebaut, was mir in den Kopf gekommen ist. Da es mir im Moment gesundheitlich nicht gut geht, und ich auch noch einen langen Weg vor mir habe um wieder gesund zu werden, war es einfach eine schöne Abwechslung hier mal mitzumachen und meiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Ich weiß es wird bestimmt sehr viele Menschen geben die viel, viel kreativer sind wie ich. Und ich denke auch nicht dass ich mit diesem Bild und diesen Text gewinnen werde. Aber ich wollte einfach nur sagen es hat mir Spaß gemacht und es hat mich abgelenkt mal wieder mit Lego zum Bauen. Es war ein richtig schönes Erlebnis.

Es heißt einfach das schwebende Lego Haus

Versteigert für 50€ an Buttermaker - freigegeben für Runde 2.

Runde 2: 44€ von Holgers Bricks Space

Ulrike:

Mobile

„Sieh, leichter als ein Luftzug war ich. Dein Atem schon ließ mich erbeben. Ich drehte mich nach deinen Gedanken, und dein Blick machte mich tanzen für dich!“ – von Tilly Boesche-Zacharow

Lego-Universum-Mobile mit den Abmessungen: Höhe ca. 105 cm und ca. 50 cm im Umfang, geringes Gewicht… – kleine Szenen aus der Lego-Evolution in zarter Bewegung…

Das Plastik-Problem ist dazu im Gegensatz ein massives und die gesamte Umwelt schwer belastendes. Mehr und mehr des Materials wird in Umlauf gebracht, dabei ist das nur blitzkurz genutzte Verpackungsmaterial ein zentrales Problem. Aber auch die langlebigeren Klemmbausteine werden in immer größeren Margen auf den Markt geworfen und verkommen damit sicher auch zum Wegwerf-Spielzeug oder verstopfen die Regale und Speicher – auch die Recycling-Frage ist komplex und ungelöst…Wie ein Mobile das Gleichgewicht sucht - sollte jeder seinen Umgang mit dem Material sehr kritisch hinterfragen, man kann sich mengenmäßig einschränken, gebrauchte Steine handeln, so die Steine lange nutzen – zur Anregung war diese Aktion von Pandoras Box ein guter Schritt und die Diskussion ist damit sicher nicht beendet.

Für mich war die Schrott-Packung genial, die Steinemenge überschaubar - ich liebe die vielfältigen Chancen, die in solch einem Konglomerat versteckt sind – es regt zu kreativem Spiel mit den Möglichkeiten an. Ich empfinde das entspannender und lustiger, als strickt einer Bauanleitung zu folgen und das perfekte Gebilde nachzubauen. Daher meine Anregung: bietet doch die kleinen Chaos-Boxen auch zum Verkauf an, vielleicht reduziert es die angestauten Klemmbausteinschrott-Kisten… Es lohnt sich und ist notwendig, an dem Thema dranzubleiben! – herzlichen Dank an Pandoras Box für Euer Engagement, gute Ideen und Impulse -…und für Eure Mühen - Grüße aus Südhessen - und „jeder baue sich die Welt…“

Versteigert für 50€ an Berit Elkady

Tom von Streets of Curio City

Zuerst die Fakten des Originals:

Der Denker (Französisch: Le Penseur) entstand zwischen 1880 und 1882. Er wurde vom Bildhauer Auguste Rodin erschaffen. Sie ist aus Bronze, war im Original 72 cm groß und steht in Paris. Im Jahre 1902 wurde sie auf 181 cm vergrößert. Modell stand der französische Preisboxer und Ringer Jean Baud. Der Denker soll eigentlich den Schriftsteller Dante Alighieri darstellen. Er ist eine von 186 Figuren, die für das „Höllentor“ aus Dantes Inferno erschaffen wurden.

Warum habe ich mich für dieses Modell entschieden?

Ich habe den Legoschrott vor mir gesehen und nachgedacht, was ich daraus entstehen lasse.

Durch das Nachdenken kam ich auf den Denker. Ich habe Bilder gesucht und mir gesagt, ja das passt und das bekomme ich auch hin.

Nicht nur dieses hat mich inspiriert, den Denker zu bauen, auch der Gedanke, warum es so schwer ist, den Legoschrott loszuwerden.

Worüber sinniert der Legoschrott-Denker?

Das Original sinniert über das Tun und das Schicksal der Menschen.

Der Legoschrott-Denker hingegen sinniert über den Gebrauch und das Schicksal alter Legosteine, die keiner mehr will.

Maße: Höhe: ca. 21 cm, Breite: ca. 9 cm, Tiefe: ca. 12 cm

Versteigert für 135€ an Oli Monopoli

Anja:

It´s Time!

„Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen.“ (Lucius Annaeus Seneca)

Wir wissen nicht seit gestern vom Klimawandel – es ist jetzt Zeit zu handeln.

Wir wissen nicht seit gestern von der Umweltverschmutzung – es ist Zeit zu handeln.

Aber die Zeit scheint still zu stehen. Warum tut denn keiner etwas???

Es ist Zeit zu handeln, denn auch du kannst weniger CO2 verbrauchen, wenn du öfter mal das Fahrrad nimmst.

Es ist Zeit zu handeln, denn auch du kannst dich das nächste Mal bücken und den Müll auf der Straße aufheben, auch wenn es nicht deiner ist.

Lasst uns nicht warten bis andere handeln, sondern lasst uns alle, im Kleinen, mit uns anfangen etwas zu verändern.

Dieser Klemmbaustein-Plastik-Schrott soll uns zeigen, dass genau die richtige Zeit gekommen ist, um anzufangen.

__________________________________

Natürlich mit laufendem Uhrwerk und Wandaufhängung!

Versand ohne Batterie (1xAA)

Versteigert für 50€ an ThoReiSch

Christoph:

Herausforderung angenommen! Aus Lego-Schrott geht noch Einiges zu bauen: Ein Haus, ein Auto, ein Boot, ein Steampunk-Roboter, ein Steampunk-Riesendackel, ein Garten, eine Gartenbahn, eine Jahrmarktsbude und eine Imbißbude samt Mülleimer für die Bruchstücke.

(Anmerkung Pandoras Box: Zu diesen Bauwerken gibt es außerdem eine digitale Bauanleitung.)

Versteigert für 35€ an Buttermaker

Axel:

"Arbeiten, wo andere Urlaub machen." Wilkommen in Pandora-City.

Strandzene mit Steg mit Behältnissen für Rettungsausrüstung. Im Hintergrund Häuserzeile mit Kfz-Werkstatt und Bushaltestelle mit Fahrplan. Davor veräuft die Straße, sowie eine Bahnlinie. Präsentiert in einer Box.

Versteigert für 20€ an HorstBroot.

Norbert:

Fragmentarische Berichte, Daten und Fakten zur Ersten und Letzten Klemmbausteinschrott-Sammelstelle

3 Ergebnisse archäologischer Ausgrabungen, historischer Forschungen und anderer wissenschaftlicher Recherchen

Stand: 30.03.2224

- Bevor Kommunikation vor allem über das Internet abgewickelt wurde, war die Klemmbausteinschrott-Sammelstelle die erste ihrer Art. Nachdem jedoch dieser bedeutsame Paradigmenwechsel vollzogen war, begann der schnelle Niedergang dieser geschätzten Einrichtung, wodurch sie auch zur letzten Klemmbausteinschrott-Sammelstelle wurde. Zum einen konnte Jochen Grüner, der Inhaber, Leiter und einzige Mitarbeiter der Klemmbausteinschrott-Sammelstelle aufgrund der abgelegenen Lage und schwierigen finanziellen Situation seines Betriebs die für eine Anbindung an das Internet notwendigen Kosten nicht aufbringen. Zum anderen wurde die Mehrheit der Menschen in dieser Zeit unachtsamer - durch die schnellebigere Lebensweise, die sich immer mehr durchsetzte, wurde auf sorgsamen Umgang mit Rohstoffen und damit auch das Recycling und die artgerechte Endlagerung von Klemmbausteinschrott kein Wert mehr gelegt.

- Jochen Grüner saß verzweifelt in seinem Büro. Seit Jahren war kein Kunde mehr zu ihm gekommen. Es wurde auch längst mehr kein Klemmbausteinschrott in seiner Sammelstelle abgegeben. Sein Haus, das aus recyceltem Klemmbausteinschrott in der Form von überdimensional großen Klemmbausteinen gebaut worden war, war nicht nur schon sehr heruntergekommen, es drohte jeden Moment zusammenzubrechen. Durch die langen, einsamen Jahre war er nicht nur derart sozial verwahrlost, dass er psychisch als krank gelten musste, sondern er war auch so sehr gealtert, dass er sich nicht mehr von seinem Stuhl erheben konnte. Er bereitete sich also auf den nahenden Tod vor...

- Statement des Ministers für Wirtschaft der Vereinten Erde vom 25.03.2224:

"Die wissenschaftlichen Erkenntnisse in Bezug auf die Klemmbausteinschrott-Sammelstelle von Jochen Grüner können uns heute als lobenswertes Beispiel für sinnvollen, sorgsamen und nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen dienen. Die Initiativen und Maßnahmen unserer Regierung in Bezug auf die Abfallwirtschaft und Sensibilisierung in Bezug auf das Themenfeld schlagen genau in diese Kerbe..."

LG Norbert

Versteigert für 25€ an Andreas S.

André alias Herr Söse Stein

Klemmbausteinschrott: Auch wenn diese Teile hier die besten Tage/Jahre hinter sich haben, stellt dieses Machwerk die Zeitlosigkeit von LEGO/Klemmbausteinen dar. Wenn ich anfangs das Thema ins Lächerliche ziehen wollte, ist aber doch eine ernste Geschichte draus geworden. Egal ob alte Steine, neue Steine oder ganz alte Steine, es lässt sich immer noch was draus bauen. Zugegeben, die Teile zu brechen, schnitzen, anzünden und kleben, geht vielleicht etwas am Sinn, Thema und Zweck vorbei, aber selbst mit solchen Unfällen, lässt sich mit Fantasie und Mut, etwas erschaffen. Auch wenn der Anspruch für Erwachsene vielleicht etwas höher liegt, reicht es oftmals für Kinder aus, wenn sie "4" kunterbunte Steine, übereinander stecken und sie behaupten können, dies sei z.B. ein Haus!!! Wenn das in ihrer Welt so ist, wem steht es zu, etwas anderes da rein zu interpretieren, und zu behaupten: "Also so sieht doch kein Haus aus!" etc. ?

Versteigert für 100€ an Buttermaker

Thorsten alias HorstBroot

Noppige Zeiten

Die Zeit nagt an allem, auch an unseren geliebten Klemmbausteinen. Gerade deshalb kommt diesen von der Zeit gezeichneten Steinen nun eine neue Bestimmung zu. Sie erinnern daran, dass die Zeit ein endliches und damit unendlich wertvolles Gut ist. Wir sollten unsere Zeit nutzen und auch mit Dingen füllen, die uns erfüllen und die uns und anderen Freude bereiten. Für uns Klemmer sind das unsere Klemmbausteine, die Schnittstelle unserer kleinen Bubble. Und wenngleich sie uns – angenagt von der Zeit – schon nicht mehr zum Verbauen nutzen, so sind sie doch zu wertvoll, um sie einfach zu entsorgen. Diese Steine sollen Dich, den neuen Besitzer, dazu inspirieren, zumindest einen Teil deiner wertvollen Zeit mit den schönen Dingen des Lebens zu füllen und all der Dunkelheit unserer Zeit zu trotzen. Und wenn das bedeutet, dass Du dir Zeit nimmst etwas aus Klemmbausteinen zu bauen und dich darüber freuen kannst, dann ist damit schon viel erreicht!

Diese Uhr ist ein wahres Upcycling-Projekt. Die Basis besteht aus dem Metallteller eines alten Beistelltisches aus einem gewissen skandinavischen Möbelhaus und einem Uhrwerk aus einer Funk-Wanduhr. Alle Zahlen, Zeiger, Abstandhalter und Aufhänger auf der Rückseite bestehen hauptsächlich aus defekten Klemmbausteinen unterschiedlichster Art, aber auch ein klein wenig Sekundenkleber und Bronzefarbenen Sprühlack. Die Uhr hat einen Durchmesser von 44cm und eine maximale Tiefe von ca. 8cm. Alles in allem bringt sie ein Gewicht von ca. 1,55 Kg auf die Waage.

Die Uhr ist sicherlich von keinem Meister des Handwerkes gebaut. Sie weist wahrlich einige fachliche Mängel in der Verarbeitung sowie einige Spuren des vorherigen Gebrauchs der verwendeten Materialien auf. Dennoch war ich während des Bauprozesses erleuchtet von all den wohligen Gefühlen, die gerade in den Momenten entstehen, wenn es mal wieder übelst menschelt in der Community. Darauf einen Apfelsaft für alle!

Cheers,

Thorsten aka HorstBroot

Versteigert für 140€ an Doc Tom - aufgerundet auf 150€

Gestiftet von Doc Tom an Die Klemme

Martin alias Brickfan Vienna:

Glasklare Formen, eindeutige Definition, bei Tag und Nacht sichtbar, dank hochwertigster Materialien, in Handarbeit mühevoll erstellt und berarbeitet. DAS ist die Aufbewahrungsbox, auf die SIE schon lange gewartet haben.

Geeignet für jedes Office - kann natürlich auch als Werbeschild verwendet werden. SIE werden begeistert sein!

Versteigert für 150€ an Die Klemme

Thorsten alias ThorReiSch:

Moin, ihr Lieben.

Jetzt geht's los, die ultimative Kombination aus LEGO und Lemmings... Leggings!!

Na gut, streicht das :D

Getreu dem Gedanken des Schrotts folgend, nahm ich vorhandene Schräubchen und Alleskleber. Gekauft wurde nur ein Regalbrett 80x30 cm.

Versteigert für 89,01 an Maik Seitz

Friedrich:

Das Modell was ich euch hiermit präsentierte, beinhaltet zum einen ein Mobile wie auch ein kleines Bett. Wie das Zusammenhängt? Naja, dieser Typ der im Bett mit einem Helm liegt heißt Torben. Er trägt abends einen Helm damit seine Gedanken und Errichtungen beim schlafen nicht verloren gehen.

Beim Träumen stößt Torben manchmal auf Kindheitserinnerungen die er mit Lego verbindet. Dabei ist anzumerken das Torben doppelt so alt ist wie ich und auch noch was von den 90ern mitbekam, wo seine lieblings Lego Sets erschienen. In seinen Träumen taucht desshalb häufig ein Piratenschiff, ein Rennauto, ein Raumschiff und für den kleinen Hunger ein kleiner Fastfood Laden namens "Lego" auf (wie sollte er auch sonst heißen?).

Die kaputten Stellen am Mobile kommen natürlich nicht davon daß der Ersteller des Modells kaputte Steine, oder keine zu große handwerkliche Begabung hat, um das Mobile in einem perfekte Verfassung zu bringen, sondern es liegt an Torben. Er vergaß zu oft den Helm aufzusetzen und so fiel er auch Mal aus dem Bett wo er so langsam seine Erinnerungen kaputt gehen.

Das war noch meine "kleine" Beschreibung.

Mein Name ist noch Friedrich Gnauck und mein Alter 15 Jahre.

LG 😄

Versteigert für 80€ an Andreas S. für Käpt'n Baubär

Kathrin von Pandoras Box:

- Das Leben -

Es lässt sich drehen, wie man es möchte. Wir kommen, wir gehen, ins Helle, ins Dunkle? Oder andersherum? Viel am Anfang, viel am Ende? Gemeinsam oder einsam? Hindernisse, Klauen, Verbindungen, Stützen - alles ist im Fluss. Vieles ist rund, es "läuft", doch manches stockt. Nicht überall sind die Dinge in Bewegung, auch wenn wir es noch so sehr wünschen. Perfektion ist weit entfernt und doch ist alles eine Frage der Perspektive.

40 mal 40 cm, ABS auf Leinwand mit Metallic-Lack in Grün, Atlasgrau und Gold. Dazu viel Bronze Glitzer, Chromstift und weißer Lackstift.

Versteigert für 82€ an Oli Monopoli - aufgerundet auf 100€